PartnerLinksKontaktImpressum
Alternative Heizmethoden
 

 
Alternativ - was ist das?
Damit sind regenerative Energien gemeint, welche sich aus nachhaltigen Quellen der Umwelt bedienen. Diese bleiben kontinuierlich verfügbar und stehen hiermit im Gegensatz zu fossilen Energieträgern und Kernbrennstoffen, deren Vorkommen bei kontinuierlicher Entnahme stetig abnimmt.

Luft
Auch die Außenluft kann als Wärmequelle für eine Wärmepumpe dienen. Die Luft wird dabei mittels Ventilator über den Verdampfer geführt, die kalte Luft wird wieder ins Freie abgegeben. Die erzielbare Jahresarbeitszahl ist geringer als bei den Wärmequellen Erde und Wasser.

Der Vorteil der Luftwärmepumpe liegt in der einfachen und kostengünstigen Installation. Die Geräte sind mittlerweile sehr leise, trotzdem ist bei der Auswahl des Außenstandortes auf die Geräuschentwicklung zu achten.
Insgesamt gesehen eignen sich Wärmepumpen - egal um welches System es sich handelt - besonders für die Installierung in Häusern mit geringem Energiebedarf wie beispielsweise Passivhäusern oder Niedrigenergiehäusern. Bei Sanierungen ist grundsätzlich und unabhängig vom gewählten Energiesystem immer zuerst die Totalsanierung der Gebäudehülle empfehlenswert, bevor dann das geeignete Energiesystem gewählt wird. Wärmepumpen werden auch im Sanierungsbereich zusehends öfter eingesetzt und bewähren sich bestens. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Gebäude mit einer Wärmepumpe auch kühlen lassen.

Die Luftwärmepumpe ist einfach und rasch zu installieren und bietet sich vor allem im Sanierungsbereich an.